Dienstag, 5. November 2019

Umfrage: Betreuungsgebühren in Wolfenbüttel

Liebe Eltern,

wir brauchen Ihre Unterstützung!

Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und folgen diesem Link: 

UMFRAGE zu Betreuungsgebühren in Wolfenbüttel

Wir sind der Stadtelternrat für Krippe, Kindergarten und Hort für die städtischen Einichtungen der Stadt Wolfenbüttel. Wie Sie sicher mitbekommen haben, sind die Betreuungsgebühren für die meisten von uns zum 1. August 2019 gestiegen. Auch im nächsten Sommer gibt es einen weiteren Gebührenanstieg und ab 2021 werden die Gebühren im jährlichen Turnus um den Prozentsatz der Inflationsrate des Vorjahres, abgerundet auf volle Beträge, angepasst.

Wir befinden uns in Gesprächen mit den Ratsmitgliedern der Stadt, weil wir die Gebührenerhöhung teilweise unverhältnismäßig hoch empfinden. Für fundierte Gespräche benötigen wir Ihre Unterstützung, deswegen bitten wir Sie die nachfolgenden Fragen zu beantworten.

Die Befragung ist anonym, eine Rückverfolgung der Antwort auf Sie ist nicht möglich. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter https://www.umfrageonline.com/datenschutz

Vielen Dank.

Ihr Stadtelternrat Kita WF

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Einladung: Öffentliche Sitzung des Stadtelternrats Kita Wolfenbüttel am 5.11.2019


Hiermit laden wir herzlich ein zur

öffentlichen Sitzung des Stadtelternrats Kita WF
 
Datum: Dienstag, den 05.11.2019
Uhrzeit: 19:30 Uhr bis ca. 21:00 Uhr
Ort: Lindenhalle Wolfenbüttel (Raum Satu Mare), Halberstädter Straße 1A, 38300 Wolfenbüttel


Gäste sind herzlich willkommen, wir freuen uns auf viele interessierte Eltern!


Tagesordnung (zum Öffnen anklicken)

TOP 1 
Begrüßung

TOP 2  
Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Anwesenheit, Genehmigung der Tagesordnung
              
TOP 3                         
Veränderung der Zusammensetzung, Änderung der Anlage zur Geschäftsordnung

TOP 4                         
Bericht des Vorstandes                   

TOP 5              
Bericht aus der Stadt (angefragt).

TOP 6              
Vorstandswahlen

TOP 7              
Verschiedenes


Scannen für Termineintrag.







Montag, 11. März 2019

Zu kurz gesprungen - Eltern nehmen Stellung

Elternvertreter nehmen Stellung zum Kompromissvorschlag der Stadt bezüglich der Gebührensätze für die Kindertagesstätten: Stellungnahme 11. März 2019 & Stellungnahme 7. März 2019

Mit ihrer neuen Beschlussvorlage (0251/2018/1) vom 7.3.2019 hat die Stadt Wolfenbüttel einige wichtige Argumente aus der Elternschaft aufgegriffen: Die niedrigen Einkommensstufen sollen stärker entlastet werden, die Geschwisterregelung wurde nachgebessert und ein Beitragshöchstsatz eingeführt. In der Beschlussvorlage bekennt sich die Stadt zum Erhalt und Ausbau der Betreuungsqualität und vollzieht die Abkehr von dem veralteten Deckungsgrad.

Diese Schritte werden von der Elternschaft begrüßt, dennoch hält sie den Entwurf nach wie vor für zu kurz gesprungen. Wesentlichen Forderungen aus der Elternschaft wurde seitens der Stadt eine klare Absage erteilt, insbesondere hinsichtlich der Forderung nach einer allenfalls moderaten Anhebung der Gebühren für Krippe und Hort. Es bleibt in den oberen Einkommensgruppen bei einer Erhöhung bis nahezu 100%. Die Streckung auf zwei Erhöhungsschritte (August 2019 und August 2020) mindert dies nicht. Damit bleibt die Gefahr bestehen, dass besserverdienende Eltern ihre Kinder aus den städtischen Einrichtungen abmelden und vereinzelt zu Hause privat betreuen lassen. Bildung ist die Grundlage eines friedlichen Zusammenlebens innerhalb unserer Gesellschaft. Die flächendeckende kostenfreie Sicherstellung von Bildung sollte aus Sicht der Elternschaft daher perspektivisch das politische Ziel sein. Für die Eltern weist daher die aktuelle Beschlussvorlage der Stadt familien- und gesellschaftspolitisch in eine absolut falsche Richtung.

Über die Beschlussvorlage wurde am 14.03.2019 im Ausschuss für Jugend und Soziales abgestimmt. Am 27.03.2019 ist sie Bestandteil der Tagesordnung im Rat der Stadt.

Die Elternschaft hofft, dass die Kommunalpolitik hierbei die weitreichenden politischen Konsequenzen im Blick behalten und für ein familienfreundliches Wolfenbüttel abstimmen wird.

Unter dem Menüpunkt "Downloads" finden Sie zwei Stellungnahmen zur aktuellen Beschlussvorlage:
- Stellungnahme 11. März 2019
- Stellungnahme 7. März 2019

Samstag, 2. März 2019

Eltern stellen Forderungskatalog an Politik und Verwaltung vor

Die Stadt Wolfenbüttel plant ab August 2019 die Gebühren für die Krippen- und Hortnutzung sowie für das Mittagessen in den städtischen Kindertagesstätten massiv anzuheben. Dies hat die Kita-Eltern auf den Plan gerufen. Sie fordern eine maßvolle und sozialverträgliche Anpassung der Gebühren und damit eine Abkehr vom aktuellen Vorhaben der Stadt. Aus Sicht der Eltern ist der gegenwärtig vorliegende Vorschlag der Stadtverwaltung für Familien, die auf eine Betreuung in Krippe, Hort sowie auf die Übermittagbetreuung angewiesen sind, eine unzumutbare Mehrbelastung.
Möchte die Stadt ihrem selbsterklärten Ziel, eine familienfreundliche Stadt zu sein, gerecht werden, ist aus Sicht der Eltern ein anderer Weg einzuschlagen. Daher haben die Eltern einen 9-Punkte-Forderungskatalog an Politik und Verwaltung gestellt. Diese stellten sie am 2. März 2019 in der Fußgängerzone interessierten Wolfenbüttelern vor.

Infostand der Eltern am 2. März 2019 in der Fußgängerzone


Die Forderungen sind in der Sidebar (rechts) zum Download eingestellt.

Eltern informierten in der Fußgängerzone

Am 2. März 2019 informierten Eltern in der Fußgängerzone über die geplante Gebührenerhöhung in Krippe und Hort (regionalWolfenbuettel berichtete).

Donnerstag, 14. Februar 2019

Flyer

Mehr als 10.000 Flyer werden zur Zeit im Stadtgebiet Wolfenbüttel und den anliegenden Ortschaften verteilt.  

Wie sich die Zahlen der drei im Flyer genannten Beispiel-Familienkostellationen zusammensetzen, entnehmend Sie bitte der Tabelle "Beispielrechnungen Gebühren" (Linkliste).  



*** Bitte Termine/ Veranstaltungen beachten!
*** Inhalt: Elternvertreter*innen der Stadt WF